Jeder Scan zählt

In der AIMO™ Community steigern körperbewusste und fitnessbegeisterte Menschen gemeinsam ihre Bewegungsintelligenz.

Die Community

AIMO lernt mit dir

Jeder von uns ist mit einer natürlichen Bewegungsintelligenz ausgestattet. Sie ist die Grundlage für Leistungssteigerung und Vermeidung von Schmerzen und Verletzungen.

Der AIMO™ Bewegungsscan analysiert deine Bewegung mit Hilfe intelligenter Algorithmen. Diese sind in der Lage von deinen Bewegungen zu lernen und neue Erkenntnisse in zukünftigen Analysen zu berücksichtigen.

Partner und Projekte 

AIMO arbeitet mit starken Partnern aus den Bereichen Fitness, Gesundheit, Wirtschaft und Forschung.

Partner-Research

Forschung

Partner-Insurability

Bewegungsscore

Partner-Pain

Schmerzerkennung

Partner-AI

Künstliche Intelligenz

Partner-Ethics

Ethik

Partner-Sportscience

Sportwissenschaft

BMBF–gefördertes Innovationsprojekt

LOUISA

Lernendes Modell zur multidimensional quantitativen Bewegungsanalyse

Erkrankungen des Bewegungssystems stellen eine der Hauptkrankheitsrisiken am Arbeitsplatz dar. Immer wieder entstehen daraus sogar chronische Schmerzzustände, die die Lebensqualität der Betroffenen erheblich einschränken und bis zur Berufsunfähigkeit führen.

LOUISA erforscht, entwickelt und validiert neue maschinelle Lernverfahren in der Bewegungs- und Schmerzanalyse, die zu wesentlich genaueren Expertensystemen bei der Analyse von Bewegungsauffälligkeiten führen.

AIMO-BMBF-4
AIMO-BGF-3

Betriebliche Gesundheitsförderung

Mobilität am Arbeitsplatz

Corona verlangt von BGF–Projekten deutlich reduzierte direkte Interaktion zwischen Trainer und Mitarbeiter. Dies birgt die Gefahr, dass Mitarbeiter im Programm Motivation verlieren und auch die individuelle emotionale Ansprache verloren geht. Durch den Einsatz von AIMO™ im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements sollen diese Risiken deutlich reduziert werden.

Dabei spielt der AIMO™ Bewegungsscan eine entscheidende Rolle. Er dient zunächst als Eingangstest individueller Bewegungsfertigkeiten der Programmteilnehmer. Im Laufe des Programms ermöglicht er den Teilnehmern regelmäßige Erfolgskontrollen durch selbständige Re-Tests mit dem eigenen Smartphone. Der in AIMO™ integrierte digitale Workflow vereinfacht und beschleunigt Trainingsprozesse und Kommunikation zwischen Programmteilnehmer und dem Koordinator bzw. –Trainer.

Klinische Studien in Schweden

Frühwarnsystem
für COPD–Patienten

Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) ist eine chronische Erkrankung, die häufig mit Krankenhausaufenthalten verbunden ist und die über eine Lungenfunktionsmessung diagnostiziert wird. Als prognostischer Parameter für Krankenhausaufenthalt oder Sterblichkeit ist die Lungenfunktionsmessung allerdings schlecht geeignet.

Zur Behandlungs- und Entscheidungsunterstützung besser geeignet sind dagegen körperliche Aktivität und körperliche Funktion des COPD-Patienten. Gängige Praktiken zur Messung von körperlicher Aktivität und Funktion sind ein 10-Meter-Gehtest (10 MWT) und die Auswertung von angebrachten Beschleunigungsmessern. Leider werden diese Messungen in der Grundversorgung selten eingesetzt, da sie Ressourcen und geschultes Personal erfordern. 

Untersuchungen haben gezeigt, dass die AIMO™ Technologie geeignet ist, Anzeichen einer Beeinträchtigung von körperlicher Aktivität und Funktion bei COPD-Patienten frühzeitig zu erkennen. In Kooperation mit der Linnaeus Universität und der Lund Universität werden derzeit weitere klinische Studien zur Früherkennung von COPD durch die AIMO™ Technologie durchgeführt.

AIMO-COPD

Jetzt Partner werden

Jetzt Partner werden

Jetzt Partner werden

Jetzt Partner werden

Wie dürfen wir Sie kontaktieren?

Tragen Sie einfach Ihre gewünschten Kontaktdaten ein.
Wir melden uns direkt bei Ihnen.

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.