Datenschutzerklärung

zur Nutzung der AIMO Technologie

Datenschutzerklärung

zur Nutzung der AIMO Technologie

Datenschutzerklärung

zur Nutzung der AIMO Technologie

Datenschutzerklärung

zur Nutzung der AIMO Technologie

Datenschutzerklärung

zur Nutzung der AIMO Technologie

1. Deine Daten gehören Dir

AIMO nimmt den Schutz der Kundendaten ernst. Grundsätzlich ist der Schutz Deiner individuellen Privat- und Persönlichkeitssphäre für uns von höchster Bedeutung. Deshalb ist das Einhalten der gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz für uns selbstverständlich. Das gilt insbesondere für die AIMO™ Technologie (AIMO™ App), die wir Dir anbieten.

Darüber hinaus ist es uns wichtig, dass Du als unser Kunde jederzeit weißt, wann wir welche Daten speichern und wie wir sie verwenden. Unser Grundsatz lautet: “Du entscheidest, welche Informationen Du teilen möchtest – und mit wem.”

 

2. Datenverarbeitung zur Nutzung der AIMO™ Technologie

AIMO bietet Dir einen Zugang zu einer Technologie, mit deren Hilfe Du Informationen über Deinen Fitnessstatus erhalten kannst. Um Dir diesen Zugang zu gewähren benötigen wir Informationen von Dir. Diese sind u.a.

  • Name
  • Mailadresse
  • Geburtsdatum
  • Geschlecht
  • Gewicht
  • Größe
  • Profilbild
  • IP-Adresse
  • Nutzungsdaten (wie diverse Zeitstempel)
  • Beruf
  • Arbeitsalltag (körperlich aktiv in %, sitzend tätig in %)
  • Sportart
  • Schmerzen (Sicherheitsabfrage vor und nach dem AIMO™ Bewegungsscan)

Darüber hinaus zeichnet AIMO Videos von Dir auf, um Deine Bewegungen zu analysieren. AIMO ist bewusst, dass dies alles sehr persönliche und vertrauliche Informationen sind. Wir ergreifen organisatorische und technische Maßnahmen, um Deine Daten bestmöglich zu schützen. Dazu zählen folgende technische und organisatorische Maßnahmen:


Technische Maßnahmen

  • Persönliche Daten, wie Dein Name, Deine Mailadresse, oder das Geburtsdatum werden in einer verschlüsselten Datenbank abgelegt, so dass nur AIMO Administratoren zu Wartungszwecken darauf zugreifen können.
  • Dein Passwort verlässt niemals Dein Gerät und kann daher auch niemals von AIMO Mitarbeitern oder Angreifern eingesehen werden.
  • Deine Videos werden verschlüsselt auf unseren Servern abgelegt, zusätzlich wird der gesamte Speicher, in dem die Videos liegen, verschlüsselt, sodass sie nur von der AIMO Software und einem stark eingeschränkten Kreis von Administratoren und Forschern eingesehen werden können, die eine entsprechende Zugangsberechtigung aufweisen müssen.
  • Sämtliche Datenübertragung zwischen AIMO™ App und AIMO Servern wird Ende-zu-Ende verschlüsselt, das heißt Deine Daten können auf ihrem Weg durchs Internet von niemandem eingesehen oder verändert werden.
  • Auch die serverinterne Datenübertragung ist Ende-zu-Ende verschlüsselt, so können Angreifer keinen Nutzen aus Datenströmen innerhalb der AIMO Serverinfrastruktur ziehen, gesetzt dem Fall, dass sie überhaupt bis dorthin vordringen.
  • Auf unseren Servern haben wir drei verschiedene Firewall–Arten auf drei unterschiedlichen Ebenen eingesetzt. Dies erschwert den Zugang für Angreifer erheblich.
  • Zum Anmelden in der AIMO™ App kannst du Touch ID/Face ID aktivieren, um Dich so über einen biometrischen Faktor, den nur du hast, anzumelden.
  • Jede Änderung, welche den Besitz Deines Accounts betreffen könnte, wie z.B. das Ändern Deines Passworts oder der Mailadresse sowie das Löschen Deines Accounts, bedarf einer zusätzlichen Bestätigung des Vorgangs über einen zweiten Faktor, also via E-Mail. D.h. selbst wenn jemand an Dein Passwort gerät, kann er diese grundlegenden Einstellungen Deines Accounts nicht verändern, solange er keinen Zugriff auf Deine E-Mails hat.
  • Deine AIMO™ App meldet sich automatisch nach 10-minütiger Untätigkeit ab, damit Du keinem Unbefugten versehentlich Zugang gewährst.
  • Sämtliche Betroffenenrechte nach DSGVO wurden direkt in der AIMO™ App umgesetzt und können somit ohne Zutun des AIMO Supports von Dir selbst über die App in Anspruch genommen werden.

Organisatorische Maßnahmen

  • Kundendaten werden innerhalb Deutschlands im Amazon Rechenzentrum in Frankfurt am Main gehostet.
  • Die Zugriffsrechte auf Kundendaten sind stark limitiert und können nur von wenigen im Datenschutz geschulten AIMO Administratoren im Bedarfsfall zu Wartungszwecken eingesehen werden.
  • Um es Angreifern zu erschweren, werden persönliche Daten und Gesundheitsdaten getrennt voneinander auf voneinander unabhängigen, verschlüsselten Datenbanken und Dateispeichern aufbewahrt.
  • Unser Löschkonzept sorgt dafür, dass nur die Daten gespeichert werden, die für Deine Nutzung und unsere Weiterentwicklung der App notwendig sind.
  • Unser Backupkonzept sorgt dafür, dass wir in kürzester Zeit Deine Daten wiederherstellen können, sollte mal etwas schief gehen.
  • Ein Notfallmanagement ist etabliert, um in Krisensituation schnellst möglich agieren zu können.
  • Ein Prozess zum Melden von Datenpannen ist etabliert und gewährleistet so, dass Du, aber auch die Behörden rechtzeitig und schnellst möglich über Datenpannen informiert werden, sollte es mal dazu kommen.

Damit Du die AIMO™ Technologie nutzen kannst, benötigen wir Deine Einwilligung zur Verarbeitung der von Dir angegebenen Gesundheitsdaten sowie zur Aufzeichnung und Verarbeitung von Videos. Hierzu gibst Du beim Starten der App folgende Erklärung ab:

„Hiermit willige ich ein, dass die AIMO GmbH, Quellenstraße 7a, 70376 Stuttgart die von mir angegebenen personenbezogenen Daten, meine Gesundheitsdaten mit Bewegungsvideos und den Ergebnissen der Analyse zum Zwecke des Betriebs der AIMO App erheben und verarbeiten darf. Mir ist bewusst, dass ich diese Einwilligung jederzeit durch formlose Erklärung gegenüber der AIMO GmbH, Quellenstraße 7a, 70376 Stuttgart per E-Mail an support@aimo-fit.com oder per Schreiben an AIMO GmbH, Quellenstraße 7a, 70376 Stuttgart widerrufen kann.“

Die AIMO™ Technologie nutzt Deine Daten, um Deinen persönlichen AIMO™ Bewegungsscore zu ermitteln und Dir mitzuteilen. Der AIMO™ Bewegungsscore wird automatisiert ermittelt. Die Verarbeitung beruht auf Deiner Einwilligung; Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) DSGVO. 

 

3. Wie wird der AIMO™ Bewegungsscore ermittelt?

Auf der Basis von Bewegungen wie einer Überkopfkniebeuge (Engl. Overhead Deep Squat) können Fitnessexperten potenzielle Schwachstellen in den Bewegungsabläufen erkennen. Diese Schwachstellen können verschiedene Ursachen haben.

AIMO™ ermittelt die Bewegungsfertigkeiten über eine eigens entwickelte künstliche Intelligenz (KI), nach einer digitalisierten Methode basierend auf Expertenmeinungen und Datenmodellen. Dabei bewertet AIMO™ die statistische Abweichung Deines Bewegungsablaufes von einer Optimalbewegung. Diese Optimalbewegung entsteht aus einer Kombination von statistischen Daten, den Meinungen von Experten und etablierten Standards. Wenn Du die AIMO™ App nutzt, wirst Du gebeten, eine Bewegung durchzuführen, in der Regel eine Überkopfkniebeuge. Diese Bewegung wird in einem Video aufgezeichnet. Die künstliche Intelligenz von AIMO™ analysiert dieses Video und ermittelt dann Ausweichbewegungen. Ausweichbewegungen im Sinne von AIMO™, sind Deine (größten) Abweichungen von der Optimalbewegung während der Bewegungsdurchführung. AIMO™ erkennt bestimmte Gelenke Deines Körpers während der gesamten Zeit in der Du die Bewegung durchführst. Anschließend übersetzt AIMO™ die Ergebnisse in den verständlichen AIMO™ Bewegungsscore. Es handelt sich um ein gewichtetes Mittel aller Abweichungen von einer idealen Bewegung. Dabei fallen manche Abweichungen schwerer ins Gewicht, als andere. So gelten z.B. Abweichungen im Bereich von  Fuß und Knie als schwerwiegender, da sie Einfluss auf die gesamte Bewegungsausführung oberhalb des Fußes haben.

 

4. Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung auf der Basis des  AIMO™ Bewegungsscore?

AIMO selbst fällt keine Entscheidungen auf der Basis Deines durch künstliche Intelligenz ermittelten AIMO™ Bewegungsscore. Wir geben lediglich automatisierte Vorschläge zu Übungen, die Dir helfen können, eventuelle Abweichungen zu reduzieren. Ferner empfehlen wir Dir Experten, mit denen wir zusammenarbeiten und die Dir bei der Erreichung Deiner Ziele helfen können. Falls Du Dich dazu entscheidest Deine Daten mit einem dieser Experten zu teilen, solltest Du wissen, dass diese Experten Entscheidungen basierend auf dem AIMO™ Bewegungsscore fällen können. Solltest Du also einwilligen, Deine Daten einem Experten zur Verfügung zu stellen, so bitten wir Dich, dass Du Dich vorher bei dem Experten darüber informierst, ob und wie die Daten zu einer Entscheidungsfindung genutzt werden.

 

5. Auf welchen Daten basieren Deine Alltagsrisiken?

In der AIMO™ App gibt es ein Feature zur Darstellung Deiner Alltagsrisiken. Diese besteht aus den Bereichen:

  • Altersbedingte Risiken basierend auf Deinem Alter
  • Risiken im Arbeitsalltag basierend auf Deiner körperlichen Aktivität
  • Risiken im Sport basierend auf Deiner Sportart
  • Von Dir selbst angegebene Schmerzen

Basierend auf den von Dir im Anmeldungsprozess angegebenen Informationen (Arbeit, körperliche Tätigkeit, Sport, Alter und Schmerzen) sowie den Scanergebnissen aus Deinem Bewegungsscan visualisiert AIMO™ für Dich Dein „größtes Risiko“ im Alltag.

Deine Angaben zu den Alltagsrisiken können:

  • dem/der Personal TrainerIn eine Indikation dafür geben, welche Übungen in welchem Umfang und in welcher Intensität für Dich geeignet sind
  • dem/der VersicherungsvermittlerIn eine Indikation dafür geben, welches Absicherungsprodukt am besten für Dich geeignet ist und ob und zu welchem Preis Du eine Versicherung erwerben kannst

 

6. Wie und wann wir Deine personenbezogenen Daten weitergeben

Um Deine Beratung für Dich möglichst optimieren zu können, hast Du die Möglichkeit Deine Daten vorab mit Deinem Experten zu teilen. Grundsätzlich hast Du die Möglichkeit die folgenden Daten zu teilen:

  • Dein persönliches Profil (Jahrgang, Größe, Gewicht, Beruf, Sport)
  • Deine Scanergebnisse (Bewegungsscore, Ausweichbewegungen)
  • Deine Alltagsrisiken (vgl. 5. oben)

Wenn Du Deine Daten mit einem Fitnessexperten teilst, weist Dich AIMO darauf hin, dass es sinnvoll ist, weitere Daten zu Deinem aktuellen  AIMO™ Bewegungsscore mit Deinem Experten zu teilen. Dabei geht es um Fragen, die Dein/Deine Experte/In Dir stellt, um eine mögliche Fehlberatung zu vermeiden.

Außerdem kann AIMO in Zusammenhang mit einer Versicherungsberatung folgende zusätzliche Informationen von Dir erfragen:

  • Gehalt (brutto, netto)
  • monatliche Ausgaben
  • Krankenversicherung (gesetzlich, privat, freiwillig)
  • Krankenversicherungsbeitrag (wenn privat)
  • Arbeitsalltag (körperlich aktiv in %, sitzend tätig in %)
  • Personalverantwortung (keine, 1-5, 6-10, 11-50, 51-100, 100+)
  • Berufsstand (angestellt, selbstständig, Student, Ausbildung)

Diese Daten dienen der besseren Einschätzung Deiner Versicherbarkeit durch die VersicherungsvermittlerInnen. AIMO selbst nutzt diese Daten nicht.

Wir geben Deine personenbezogenen Daten ausschließlich auf ausdrücklichen Auftrag und mit Einwilligung von Dir weiter. Vor der Weitergabe gibst Du aktiv Deine Einwilligungserklärung ab. Diese Einwilligung wird Dir vor der Datenteilung in Deiner AIMO™ App angezeigt.

Du entscheidest, wer die Daten erhalten darf. Unsere Partner sind

  • Personal Trainer und Fitnessexperten
  • Versicherungsvermittler oder Versicherungsvermittlerinnen (angestellter Versicherungsvermittler Ausschließlichkeitsvertreter nach §84 HGB, Mehrfachagent, Versicherungsmakler)
  • Unternehmen der Lebensversicherungen

Unsere Partner sind selbst verantwortlich für den Umgang mit den Daten, die Du ihnen gibst und erklären das in entsprechenden Datenschutzerklärungen. Daher können wir keine Verantwortung dafür übernehmen, was mit den Daten passiert, nachdem Du diese weitergegeben hast. Wir werden jedoch alles dafür tun, dass wir nur mit Partnern zusammenarbeiten, die dasselbe hohe Maß an Sorgfalt im Umgang mit personenbezogenen Daten aufweisen wie wir.

 

7. Die Speicherung und Sicherheit Deiner personenbezogenen Daten

Wir ergreifen Maßnahmen, um zu gewährleisten, dass Deine Daten sicher und in Übereinstimmung mit dieser Datenschutzerklärung behandelt werden. Wir nutzen geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein möglichst hohes Sicherheitsniveau zu gewährleisten und passen dieses kontinuierlich an, um die allgemeine Sicherheit unserer Systeme zu verbessern. Wir stellen auch sicher, dass unsere Auftragsverarbeiter das gleiche Maß an Schutz bieten, wie es in dieser Datenschutzerklärung vorgesehen ist.

Zur Speicherung Deiner personenbezogenen Daten nutzen wir Amazon Web Services als Host-Provider. Die Speicherung erfolgt unter der Beachtung der DSGVO mit sehr hohem Schutzniveau und innerhalb Deutschlands mit Servern in Frankfurt am Main. Wir stellen sicher, dass die Daten nicht außerhalb der Europäischen Union („EU“) auf Servern von Dritten übermittelt und gespeichert werden. Weitere Informationen findest Du unter

https://aws.amazon.com/de/compliance/gdpr-center/

Unsere Software, unsere Apps und unsere Webseiten enthalten Links von und zu Webseiten unserer Partnernetzwerke, Werbekunden und verbundenen Unternehmen. Wenn Du einem Link zu einer dieser Webseiten folgst, beachte bitte, dass diese Webseiten eigene Datenschutzerklärungen haben und wir für diese keinerlei Verantwortung oder Haftung übernehmen. Bitte lies Dir die entsprechenden Richtlinien durch, bevor Du personenbezogene Daten an solche Webseiten übermittelst. Dies gilt insbesondere, wenn Du Deine Gesundheitsdaten einem Dritten zur Verfügung stellst, damit dieser Dir Angebote machen kann.

 

8. Die Speicherdauer und Anonymisierung Deiner personenbezogenen Daten

Wir werden Deine Daten nur solange aufbewahren, wie wir nach geltendem Recht dazu verpflichtet sind und nur so lange wir Deine Zustimmung haben.

Nachdem Du die Nutzung unserer Dienste beendet hast, speichern wir Teile Deiner Daten in einem aggregierten und anonymisierten Format, so dass ein Bezug zu Dir nicht hergestellt werden kann. Damit handelt es sich nicht mehr um personenbezogene Daten. Wir löschen alle Daten, die einen Bezug zu Deiner Person herstellen können innerhalb von 30 Tagen (nach 60 Tagen aus dem Backup), nachdem Du Deinen Benutzeraccount gekündigt hast. Dies betrifft insbesondere die von Dir aufgezeichneten Videos. Um die Daten effektiv zu anonymisieren, bilden wir immer Datengruppen nach Altersstufen und speichern die Daten nicht separat. 

Bei den anonymisierten Daten handelt es sich explizit um folgendes:

  • Altersgruppe
  • Geschlecht
  • Größe
  • Gewicht
  • Beruf
  • Arbeitsalltag (körperlich aktiv in %, sitzend tätig in %)
  • Sportart
  • Angegebene Schmerzen vor oder nach dem Bewegungsscan
  • Errechnete virtuelle Messpunkte der Körpergelenke während des AIMO™ Bewegungsscans
  • Errechnetes Ergebnis des AIMO™ Bewegungsscans (AIMO™ Bewegungsscore und  Ausweichbewegungen)

Bitte habe Verständnis dafür, dass wir unabhängig davon alle personenbezogenen Daten speichern, die wir zur Erfüllung unserer gesetzlichen Verpflichtungen, zur Beilegung und Geltendmachung von Rechtsstreitigkeiten und zur Durchsetzung unserer Verträge vernünftigerweise benötigen.


9. Wie wir Deine personenbezogenen Daten an die Forschung weitergeben

Für die Weiterentwicklung der AIMO™ Technologie möchten wir Deine Daten, Forschungseinrichtungen zur Verfügung stellen, die im Auftrag von AIMO an der Verbesserung der Analyseverfahren arbeiten (Forschungspartner). Dazu erhalten die Forschungspartner einen abgesicherten Zugriff auf Deine Daten. Wir geben Deine personenbezogenen Daten ohne Namen, Geburtsdatum und Mailadresse an unsere Forschungspartner weiter.

Wir werden nur mit Forschungspartnern zusammenarbeiten, die dasselbe hohe Maß an Sorgfalt im Umgang mit personenbezogenen Daten aufweisen wie wir. Die Forschungspartner erhalten einen abgesicherten Zugriff auf Deine Daten. Wir protokollieren jeden dieser Zugriffe. Grundsätzlich sind diese Einrichtungen selbst verantwortlich für die Einhaltung des Datenschutzes und der IT-Sicherheit. Wir achten jedoch darauf, dass die Datenschutzanforderungen unserer Partner den strengen Datenschutzanforderungen von AIMO genügen. Insbesondere müssen die Forschungspartner nach dem Zugriff die Daten innerhalb von 3 Tagen löschen.

Zu den Forschungspartnern, mit denen wir zusammenarbeiten gehören derzeit:

  • Linnaeus University, 351 95 Växjö, 391 82 Kalmar, Schweden


10. Welche Deiner personenbezogenen Daten wir an die Forschung weitergeben

Bei den Forschungsdaten handelt es sich explizit um folgendes:

  • Geschlecht
  • Größe
  • Gewicht
  • Altersgruppe
  • Sportart
  • Beruf
  • Arbeitsalltag (körperlich aktiv in %, sitzend tätig in %)
  • Angegebene Schmerzen vor oder nach dem Bewegungsscan
  • Video des AIMO™ Bewegungsscans
  • Errechnete virtuelle Messpunkte der Körpergelenke während des AIMO™ Bewegungsscans
  • Errechnetes Ergebnis des AIMO™ Bewegungsscans (AIMO™ Bewegungsscore und Ausweichbewegungen)
  • Antworten zu Gesundheitsfragen

Die Verarbeitung Deiner personenbezogener Daten besonderen Kategorien im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DS-GVO verarbeiten wir, soweit dies zur Durchführung des zuvor benannten Zwecks erforderlich ist auf Grundlage von Art. 9 Abs. 2 Buchstabe j DS-GVO in Verbindung mit § 27 BDSG.

Wenn Du möchtest, dass wir die Daten nicht mehr für Forschungszwecke nutzen, dann wende Dich an: datenschutz@aimo-fit.com Stichwort: Datenschutz

Nachdem Du der Nutzung widersprochen hast, werden wir Deine Daten markieren, so dass unsere Forschungspartner nicht mehr darauf zugreifen können. Bitte habe Verständnis dafür, dass sich Dein Widerspruch ausschließlich auf die zukünftige Nutzung der Daten beziehen kann. Die Nutzung Deiner Daten vor Deinem Widerspruch ist davon nicht betroffen. Wissenschaftliche Ergebnisse und Verfahren, die auf Basis Deiner Daten vor dem Widerspruch entwickelt wurden, sind davon ebenfalls nicht betroffen.

 

11. Deine Datenschutzrechte als Kunde und Kontaktdaten

Du kannst von uns jederzeit Auskunft über Deine gespeicherten personenbezogenen Daten erhalten (Art. 15 DSGVO), deren Berichtigung (Art. 16 DSGVO), Löschung (Art. 17 DSGVO) oder Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) verlangen sowie Dein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) geltend machen. Zudem kannst Du die Einwilligungserklärung jederzeit ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft ändern oder widerrufen (Art. 21 DSGVO). Bitte beachte, dass Datenverarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, hiervon nicht betroffen sind. Deine unter a., b., d. und f. aufgeführten Rechte können beschränkt werden, wenn die Ausübung der Rechte voraussichtlich die Verwirklichung der Forschungs- oder Statistikzwecke unmöglich machen oder ernsthaft beeinträchtigen und die Beschränkung für die Erfüllung der Forschungs- oder Statistikzwecke notwendig ist. Für die Einzelheiten haben wir Dir im Folgenden alles nochmal genau aufgeführt:

a. Recht auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO

Du kannst Auskunft nach Art. 15 DS-GVO über die personenbezogenen Daten verlangen, die wir verarbeiten.

b. Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DS-GVO

Sollten die Dich betreffenden Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, kannst Du nach Art. 16 DS-GVO eine Berichtigung verlangen. Sollten Deine Daten unvollständig sein, kannst Du eine Vervollständigung verlangen.

c. Recht auf Löschung nach Art. 17 DS-GVO

Du kannst nach Art. 17 DS-GVO die Löschung Deiner personenbezogenen Daten verlangen.

d. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DS-GVO

Du hast nach Art. 18 DS-GVO das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten zu verlangen.

e. Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 Abs. 1 DS-GVO

Für den Fall, dass die Voraussetzungen des Art. 20 Abs. 1 DS-GVO vorliegen, steht Dir das Recht zu, Daten, die wir auf Grundlage Deiner Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an Dich oder an Dritte aushändigen zu lassen.

f. Recht auf Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DS-GVO

Du hast das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten von Dir überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

g. Recht auf Beschwerde nach Art. 77 Abs. 1 DS-GVO

Wenn Du der Ansicht bist, dass die Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten gegen Datenschutzrecht verstößt, hast Du nach Ar. 77 Abs. 1 DS-GVO das Recht, dich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde eigener Wahl zu beschweren. Hierzu gehört auch die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde: Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg, Postfach 10 29 32, 70025 Stuttgart, 0711/615541-0, Poststelle@lfd.bwl.de.

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Du hast das Recht, Deine datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Zu den vorgenannten Zwecken wende Dich bitte an eine der nachfolgenden Kontaktadressen: 

Verantwortlich für die Datenverarbeitung 

AIMO GmbH
Geschäftsführer: Danny Dressler
Quellenstraße 7a
70376 Stuttgart
Telefon: +49 151 7585 7153
E-Mail: danny.dressler(at)aimo-fit.com

Datenschutzbeauftragte/Datenschutzbeauftragten

Fabian Henkel 
Diplom-Betriebswirt (FH)
Zertifizierter Datenschutzbeauftragter
DSB Externer Datenschutzbeauftragter Stuttgart
Kantstraße 14 
71277 Rutesheim

Telefon: +49 7152 564 773
Fax: +49 7152 564 771
E-Mail: info(at)externer-datenschutzbeauftragter-stuttgart.de

Des Weiteren steht Dir gem. Art. 77 DS-GVO das Recht zu, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren.

 

Anschrift

AIMO GmbH
Quellenstraße 7a
70376 Stuttgart
Deutschland

© 2020 AIMO Group AB