November 12, 2021

Bewegungsintelligenz

Bewegungsintelligenz

Bewegungsintelligenz als das Zusammenspiel aus Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer, Geschmeidigkeit. Nur wenn alle eingehenden Informationen gut verarbeitet werden können, kannst du ich intelligent bewegen. Das ist individuell für jeden von uns.

Bewegung bedeutet Leben und Leben formt sich durch Bewegung.

Unser Körper ist auf Bewegung ausgelegt. Genau genommen braucht unser Nervensystem sogar nur zwei Dinge, um zu funktionieren. Es braucht Kraftstoff in Form von Atmung und Ernährung und es braucht Aktivierung, in Form von Bewegung. Durch diese beiden Faktoren- Kraftstoff und Bewegung, leben wir. Um die Nahrung kümmern sich in den ersten Lebensjahren die Eltern, die Atmung ist Gott sei Dank automatisch.
Wir lernen zu rollen, zu robben und zu krabbeln. Wir stolpern, irgendwann laufen wir, wir rennen los und dann sind wir nicht mehr aufzuhalten. Wir spielen Fußball, Basketball, turnen, messen uns in Leichtathletik oder was immer uns antreibt. Wir kommen in die Schule, beginnen eine Ausbildung oder gehen zur Uni und danach?


Keine Zeit mehr für Sport neben dem Beruf? Keine Lust mehr auf Turniere am Wochenende? Die ideale Work-Life-Balance aufzubauen, gelingt manchen besser, anderen weniger.
Geprägt durch den westlichen Lebensstil des 21. Jahrhundert verlernen wir so Jahr für Jahr unsere natürlichen Bewegungsmuster. Sie werden von dem überlagert, was wir tagtäglich machen: im Büro oder Auto sitzen, auf den Laptop schauen, unaufhörlich in die Tastatur tippen.

Unser Körper ist genial und er ist anpassungsfähig, also passt er sich den Belastungen und Aufgaben an, denen er ausgesetzt ist.
Während wir als Kinder stundenlang tobend die Welt erkundeten, wird das Leben mit zunehmendem Alter immer bewegungsärmer. Und das hinterlässt Spuren: Rückenschmerzen, Schulter- und Nackenverspannungen, Gleitsichtbrillen, Gleichgewichtsprobleme – der Trend verspricht nichts Gutes.

Sind wir diesem Trend ausgeliefert? Natürlich nicht! Denn wir wissen ja, dass der
Körper sich dem anpasst, was er macht. Bis zu unserem letzten Atemzug
Und genau da kommen wir ins Spiel. Wir von AIMO sind davon überzeugt, dass kein Mensch seine natürliche Bewegungsintelligenz komplett verliert. Im Gegenteil: Wir glauben, dass Bewegungsintelligenz bis zum Lebensende aufrechterhalten und wieder aktiviert werden kann.

Dabei setzen wir bei AIMO auf eine ganzheitliche Perspektive. Denn Bewegung und damit auch Bewegungsintelligenz wird durch die drei bewegungssteuernden Systeme ermöglicht:

  1. Augen
  2. Gleichgewicht
  3. Körperwahrnehmung

Nur wenn diese drei Bereiche fehlerfrei zusammenarbeiten, kannst du deine volle Bewegungsintelligenz nutzen. Nur dann kannst du dich frei und mit Leichtigkeit bewegen und deinen Alltag genießen. Ist es für dich neu, dass Augen und Gleichgewicht die Bewegung beeinflussen? Spätestens wenn du versuchst, mit geschlossenen Augen zu laufen oder auf einem Bein mit geschlossenen Augen zu stehen, wirst du bemerken, wie entscheidend diese Informationen sind.
Deine Körperwahrnehmung oder auch Propriozeption gibt Informationen über die Position und den Zustand deiner Gliedmaßen im Raum. Sitzt du, stehst du oder läufst du. Sind deine Muskeln angespannt und die Gelenke gebeugt oder nicht.

Das menschliche Nervensystem ist ein hochkomplexes und faszinierendes System. Es verarbeitet all diese Informationen im Gehirn und führt Bewegungen entsprechend der Informationen als Reaktion aus. Die Bewegung ist also abhängig von den Informationen.
Je mehr und je besser die Informationen sind, die dein Gehirn bekommt, um so intelligenter kann es anschließend die Bewegungen ausführen. Je besser dein Gehirn zum Beispiel weiß, wo deine Füße stehen, um so gezielter kann es deinen Körperschwerpunkt anpassen.
Bewegungsintelligenz ist außerdem abhängig vom Zusammenspiel der unterschiedlichsten Fähigkeiten. Die Kombination aus Mobilität, Kraft, Stabilität, Koordination, Ausdauer, Geschwindigkeit, Schnellkraft und Geschmeidigkeit ist dabei entscheidend.
Was bringt ein kräftiger Körper und starke Muskeln, wenn die Mobilität eingeschränkt ist? Was bringt die die beste Koordination, wenn du nicht die nötige Ausdauer hast? Und egal wie schnell du rennen kannst - ohne die nötige Stabilität wirst du immer wieder Verletzungen erleiden.
Ziel eines ganzheitlichen Trainings sollte es daher immer sein, eine ausgewogene Balance aus diesen Bereichen zu generieren.


So erreichst du auch im Alltag, in der Freizeit, beim Sport und im Beruf wieder natürliche Bewegungsmuster. Das macht sich im Alltag bemerkbar durch:

  • aufrechte Körperhaltung
  • perfekte Form
  • dynamische Haltungsausrichtung in Bewegung
  • synchronisierte und entspannte Atmung
  • Balance aus An- und Entspannung
  • rhythmische und fließende Bewegungsausführung

All das kannst du mit AIMO erreichen. Denn wir kombinieren gezielt abwechslungsreiche Übungen, die auf diese Ziele einwirken. Damit du deine Bewegungsintelligenz ausbauen und dann auch aufrechterhalten kannst, setzen wir immer wieder neue Impulse.
Neue Übungen motivieren dich, immer wieder ein Training zu starten. Langeweile kommt so nicht auf.
Um deine Bewegungsintelligenz zu schulen, ist es wichtig, dass du im Training im Mittelpunkt stehst. Es ist nicht irgendein Training. Es ist Dein Training.
Du wirst aktiv in deine Trainingsgestaltung eingebunden – durch like und dislike lernen wir deine Gewohnheiten und Vorlieben kennen und du bekommst, was dir gefällt und guttut.
Damit setzen wir dein Körpergefühl und deine Körperwahrnehmung in den Mittelpunkt. Es geht nicht um die perfekte Kniebeuge. Es geht um deine perfekten Kniebeugen. Um deine freie Bewegung. Um deine Leichtigkeit. Unsere Technologie und unsere Experten begleiten dich dabei.
Kurz zusammengefasst:
Bewegungsintelligenz hängt unmittelbar mit unserem Nervensystem zusammen und ist das Zusammenspiel aus verschiedenen Faktoren wie Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer, Geschmeidigkeit. Nur wenn alle eingehenden Informationen gut verarbeitet werden können, kannst du dich intelligent bewegen. Das ist individuell für jeden von uns. Daher basiert das Training bei AIMO auch auf Deinem Bewegungsscan. Nicht irgendein Training. Dein Training. Für deine Bewegungsintelligenz.

November 12, 2021

Empowerment

Empowerment: AIMO'S Vision und wie du davon profitierst

Was verstehen wir bei AIMO unter Empowerment und warum ist uns das so wichtig? Wie setzen wir das um. Unterschiedliche Intensitäten und alle dort abzuholen, wo sie sind. Guidance, um aufzubauen und zu begleiten. Enger Austausch mit der Community.

Empowerment
Was verstehen wir bei AIMO unter Empowerment und warum ist uns das so wichtig?
Empowerment heißt für uns, Menschen zu befähigen, ihre eigenen Ressourcen zu erkennen und zu nutzen, um ihr Leben selbst zu gestalten. Dabei werden die Stärken und Potentiale betont und ausgebaut. Immer mit dem Ziel, das eigene Körpergefühl und Selbstbewusstsein zu stärken.
Was bekommst du bei AIMO?

  • Guidance, um deine Potentiale zu entdecken und auszubauen
  • Individuelle Intensitäten und Übungen, um dich genau dort abzuholen, wo du gerade stehst
  • Engen Austausch mit uns und der gesamten Community

Unsere Vision:

Jeder Mensch soll sich frei und mit Leichtigkeit bewegen können. Das ist unsere Definition von Training ohne Limits.


Damit wir das gemeinsam realistisch und nachhaltig schaffen, vermitteln wir unseren Nutzer:innen die nötigen Erkenntnisse und Fähigkeiten, die es braucht, um die eigene Bewegungsintelligenz wiederzuerlangen und zu steigern. Schließlich wollen wir alle selbstbestimmt unser Training und unser gesamtes Leben gestalten.
AIMO ermutigt dich dabei, deine eigenen Potentiale zu erkennen und neue Bewegungsfreiheit zu erleben. Wir denken dabei groß und setzen direkt auf mehreren Ebenen an.

  • Durch den Bewegungsscan trainierst du deine Körperwahrnehmung
  • Die smarte KI zeigt dir, wo du in deiner Bewegung aktuell noch Limitationen hast
  • Das perfekt auf dich abgestimmte Training orientiert sich genau dort, wo deine Potentiale schlummern

Damit zeigen wir Handlungsspielräume auf und schaffen für dich ein Trainingserlebnis, das dich kontinuierlich dabei unterstützt, deinen Körper besser kennen zu lernen und ihn zu verstehen.
Auch dieser Newsletter und unser Blog ist aus der Idee heraus entstanden, dich zu unterstützen und dir möglichst zielgerichtete Informationen zu geben. Wir sprechen Herausforderungen an, gehen auf die Wünsche und Bedürfnisse der AIMO Community ein und geben eine Orientierungshilfe.
Nie waren so viele Informationen zugänglich. Das Internet eröffnet ganz neue Möglichkeiten und gleichzeitig ist es schier unmöglich das wirklich Relevante und auch Richtige aus der Informationsflut herauszufiltern. Hier möchten wir dich unterstützen und bündeln dabei unsere Ressourcen und die Expertise unserer Partner:
Leicht verdaulichen Happen, zugeschnitten auf deine Alltagssituation – So lassen sich Informationen doch deutlich besser aufnehmen, oder?


Wir packen all unsere Kompetenzen in die AIMO TM App und gestalten darüber hinaus eine Community, in der wir uns gegenseitig befähigen, gesund und selbstbestimmt unseren Alltag zu genießen.
Wir glauben daran, dass wir unsere Community befähigen und sie uns. Dass wir gemeinsam voneinander lernen - mit Expert:innen, durch Austausch und Kommunikation.
Mit AIMO hast du starke Partner an deiner Seite und smarte Technik, die dich unterstützt.
Nimm also beruhigt deine Fitness und dein Wohlbefinden in die eigenen Hände – AIMO begleitet dich dabei.

November 12, 2021

Assessment

Wenn du nicht testest, vermutest du nur. Deswegen Testen und Scanne wir vor jedem Training. Das Nervensystem reagiert sofort auf eingehende Reize. Wirst du besser, schlechter, bleibt es gleich. Assessments als Feedback und Motivation.

Wann hast du das letzte Mal ein neues Rezept gekocht? Und wie oft hast du währenddessen den Löffel in das Essen gesteckt und probiert? Getestet, ob es schmeckt, ob noch Salz oder Pfeffer fehlt, oder ein Hauch Zitrone oder Muskat, ob die Zutaten gar sind oder noch einen Moment kochen sollten?
Und wenn du dir Kleidung kaufst oder Kosmetikprodukte, testest du dich dann nicht auch durch das Angebot? Vergleichst du und holst du dir Infos ein?


Und wie sieht es im Training aus? Testest du vorher, welches Training überhaupt zu dir passt? Wie oft testest du dich, ob du besser wirst? Oder schlechter? Oder gleichbleibst?
Wenn du schon eine Weile mit AIMO™ trainierst, kennst du unsere Haltung dazu.
Für uns ist es entscheidend, individuell zu testen, wie deine aktuelle Situation ist. Denn darauf aufbauend setzt sich das Training zusammen. Wie beim Kochen entschieden wird, ob noch eine Prise Salz fehlt, entscheidet die KI hinter AIMO anhand deines Bewegungsscans, was für dich die richtigen Übungen sind.
Denn wir bei AIMO haben eine Vision: Jeder Mensch soll sich frei und mit Leichtigkeit bewegen können. Das ist unsere Definition von Training ohne Limits. Aufbauend auf deinem Bewegungsscan berechnet die KI dein personalisiertes Training. Deine Übungen werden entsprechend deinen Schwachstellen und Potentialen individuell an deine Bedürfnisse angepasst. Das führt zur Verbesserung der Bewegungsfähigkeit in den Bereichen:

  • Beweglichkeit
  • Kraft
  • Ausdauer
  • Augen
  • Gleichgewicht
  • Atmung

Wenn du nicht testest, vermutest du nur. Dann kann es sein, dass das Training gut ist. Vielleicht hilft es dir aber auch nicht. Vielleicht ist die Suppe ungewürzt, vielleicht aber auch versalzen. Während man eine versalzene Suppe schlimmstenfalls wegschüttet, ist das beim Körper etwas heikler.
Deswegen testen und scannen wir vor jedem Training. Denn wir wollen, dass du deine Bewegungsintelligenz steigerst und dich mit jedem Training ein bisschen besser und fitter fühlst.
Das faszinierende am menschlichen Nervensystem ist, dass es sofort reagiert. Es braucht keine acht Wochen Training, um eine Reaktion zu zeigen. Wenn die Suppe versalzen ist, schmeckst du das sofort. Wenn die Bewegungen leichter gehen, merkst du das sofort. Wenn du mehr Ausdauer beim Lauf hast, spürst du das. Das Nervensystem reagiert sofort auf eingehende Reize.
Und zusätzlich hat das Testen und Scannen einen wunderbaren Nebeneffekt: Du lernst dich und deinen Körper besser einzuschätzen.


Der AIMO™ Bewegungsscan ermöglicht es dir, deine Bewegungen mit einer Smartphone-Kamera selbstständig zu jeder Zeit und überall objektiv zu analysieren und zu verbessern. Der AIMO™ Bewegungsscan ist ein funktioneller Bewegungstest, der Bewegungsmuster analysiert, um Abweichungen zu identifizieren. Ein häufig in der Praxis angewandter funktioneller Bewegungstest, der Ausweichbewegungen aufdeckt, ist die Überkopfkniebeuge. Je besser deine Bewegungsfertigkeiten sind, desto weniger Ausweichbewegungen machst du und desto höher ist dein errechnete AIMO™ Bewegungsscore. Es gilt: je höher der Score, desto unauffälliger sind die Ausweichbewegungen, die du automatisch machst und desto besser sind die Bewegungsfertigkeiten. Die Überkopfkniebeuge bildet dabei viele Bewegungsfertigkeiten ab, die wichtig für den Alltag sind.


Mit dem AIMO™ Bewegungsscan kannst du deine Fitness nachhaltig und eigenständig verbessern.
Denn mit jedem Scan kannst du abgleichen, ob das Scanergebnis zu deiner eigenen Einschätzung passt.
Die KI ist smart, aber du bist smarter. Denn nur, was sich für dich gut und sicher anfühlt, wirst du auch im Alltag als Bewegung integrieren. Dann merkst du vielleicht, dass dir das Ei- und Ausräumen der Waschmaschine in der tiefen Hocke auf einmal viel leichter fällt. Oder dass du ohne Probleme auf dem Fußboden mit deinen Kindern spielen kannst und ohne Stechen und Brennen auch wieder aufstehen kannst. Oder du spürst beim Laufen endlich wieder dieses federleichte Gefühl und genießt den Flow.
Auch hier macht Übung den Meister.
Je häufiger du testest und scannst, um so besser wirst du dich einschätzen können und je freudiger du trainierst, desto besser wird dein Scanergebnis werden.
Und da es in unserer Natur liegt, besser werden zu wollen, darfst du das ruhig als Motivation nutzen. Im Laufe der Zeit merkst du, dass deine Bewegungen geschmeidiger werden und du dich freier bewegen kannst. Das zeigt sich dann auch in deinem Score und das triggert das Belohnungszentrum im Gehirn. Ist das Belohnungszentrum getriggert, streben wir danach, diese Belohnung nochmal zu bekommen. Das hat den positiven Effekt, dass es uns leichter fällt, die Trainingsroutine aufrecht zu erhalten.


Kurz zusammengefasst:
Deine Bewegungen zu testen und zu überprüfen ist wichtig. Nur so kannst du feststellen, ob das Training die richtige Intensität für dich hat. Der Bewegungsscan in der AIMO App macht genau das mit der Überkopfkniebeuge und berechnet dir durch die KI deinen individuellen Score.
Teste gerne auch im Alltag immer wieder, wie sich das Training auf deine Bewegungen auswirkt, sowohl im Sport als auch in der Freizeit und im Beruf.

Juli 9, 2020

Wie wir lernen, uns wieder körpergerecht zu bewegen

Menschen bewegen sich von Natur aus gern. Bewegungen laufen unbewusst ab und sie verändern sich über die Zeit. Jeder gesunde Mensch hat die Fähigkeiten für eine sinnvolle und geschmeidige Grob- und Feinmotorik. Was Kinder noch quasi automatisch können, verfälscht sich oft in den späteren Lebensjahren. Unpassende Körperpositionen, vieles Sitzen, ausweichende Bewegungsmuster durch einseitige, falsche oder zu viel Belastung in Alltag, Sport und Beruf, und vor allem Bewegungsmangel hindern viele Erwachsene am gezielten und auch passenden Muskeleinsatz. Dadurch schleifen sich Besonderheiten ein, der Körper gerät aus dem Gleichgewicht und es gibt Dysbalancen. Der Mensch hat dann verlernt sich richtig zu bewegen.

Bewegungsintelligenz lässt sich wiedergewinnen. Mit AIMO™ lässt sich Bewegungsintelligenz einfach messen, quantifizieren, durch einfache Übungen wiedergewinnen und steigern.